Registrierung | Passwort vergessen
News - Details
Informationen zur ausgewählten Nachricht.

Versprochen ist versprochen?
09.01.2012 um 14:54 Uhr - Poison

Call of Duty: Elite

Versprochen ist versprochen?

 

 

 

 

 

 

Mit Call of Duty: Modern Warfare 3 hat Activision mit seinem großen Entwicklergespann viel versprochen. Vor allem bei der aufwändig veranstalteten Call of Duty XP enthüllte der Branchenriese seinen neuesten Ableger der überaus erfolgreichen Videospielreihe. So sehr es der Konzern versteht, seine Produkte zur Schau zu stellen und einen Hype darum entstehen zu lassen, so ernüchternd fällt das Ergebnis der bisherigen Einhaltungen der Versprechen aus. Wir picken für euch einige Aussagen vor allem in Bezug auf Call of Duty Elite heraus und prüfen sie auf Herz und Nieren. Was hat sich (noch) nicht bewahrheitet, worauf müssen wir immer noch warten, aber vor allem: Was hat schlicht und einfach nicht gestimmt?

Robert Bowling sprach bei der Vorstellung des Multiplayers von einer Vielzahl an Möglichkeiten, private Matches zu erstellen und zu modifizieren. Tatsächlich bietet Modern Warfare 3 im Vergleich zu seinem älteren Bruder Modern Warfare 2 eine Fülle an Einstellungen, etwa alternative Modes, Einschränkungen bei eigenen Klassen und so weiter. Dann aber redet er davon, die Spielmodi über Call of Duty Elite posten und darüber abstimmen zu können. Dadurch sollten besonders beliebte Modi gefunden werden, die sogar ihren Weg in die öffentlichen Playlists finden würden. Bisher hat sich in diesem Sektor nichts getan. Zwar wurden der vorprogrammierte private Modus „Drop Zone“ in die Onlineliste übernommen und einige Hardcore-Spielarten hinzugefügt. Von eigens kreierten Modi gibt es allerdings noch nichts zu sehen. Kein Wunder: Elite läuft längst nicht so stabil und mit allen Funktionen, wie es sich die Entwickler zum Zeitpunkt der XP gedacht haben. Eigene Spielmodi tauchen in Elite-Profilen zwar auf, doch eine Votefunktion fehlt bisher, ebenso die versprochenen Kommentarfunktionen darunter. Die Slots für Videos und Screenshots bleiben bisher gänzlich leer, obwohl sie im Spiel selbst gespeichert sind.

Betroffen vom Elite-Flop sind auch teilweise die Bildung von Gruppen und Clans, denen man nicht beitreten oder die man nicht gründen kann. Das Aufleveln von Clans funktioniert fast zwei Monate nach Erscheinen des Spiels und des Dienstes immer noch lediglich durch das Einladen von Premiummembern. Noch immer werden Clanmember auf die Schrift „Coming soon“ verwiesen, wenn es um Clan-Operationen geht. Auch bei Wettbewerben bleiben bisher die versprochenen großen Gewinne für Premiummitglieder und technisch bedingt oft sogar die verdienten Medaillen im eigenen Profil aus. Außerdem sprach Michael Condrey während der XP davon, dass Elite in das Spiel integriert sei. Stattdessen gibt es im Menü nur einen Punkt, der das Spiel beendet und die Applikation startet. Die Alternative: Parallel per PC die sehr langsame und noch immer fehlerhafte Internetseite von Elite besuchen, um sich genaue Statistiken von sich und vor allem von Freuden anzuschauen. Natürlich nur, wenn der Login überhaupt funktioniert. Black Ops hatte diese Komponente der Ingame-Statistiken besser gelöst. Apps für die mobilen Telefone der Elitenutzer lassen ebenfalls auf sich warten. Verständlich, wenn der Dienst an allen Ecken und Enden Fehler aufweist, doch versprochen ist schließlich versprochen.

Was die wöchentlichen Elite-TV-Sendungen angeht, so läuft bereits Friday Night Fights für Premiummitglieder. Die Show Noobtube, bei der die besten und lustigsten Uservideos gezeigt werden sollen, läuft dagegen erst zu einem späteren Zeitpunkt an. Bei der XP sprach man zwar davon, dass die Show später, dafür wöchentlich erscheinen würde. Doch bei den gegenwärtigen Fehlern und Bugs des Theater-Modes ist es kein Wunder, wenn sich noch nicht genügend brauchbare Videos sammeln lassen.

Es wurden monatliche DLCs für zahlende Kunden von Elite und ein umfassender Post-Launch-Support versprochen. Von Downloadinhalten kursieren bisher nur wenige offizielle Bilder und viele Gerüchte im Netz, über die Patches und Updates lässt sich ebenfalls streiten. Die Jungs von Treyarch haben auch in diesem Bereich bei Black Ops einen wesentlich besseren Job abgeliefert.

Noch viel heikler als die Probleme mit Elite ist die Tatsache, dass die PC-Zocker unter den Call of Duty-Spielern gar nicht erst in den „Genuss“ kommen, sich über einen nicht funktionierenden Dienst zu beschweren. Immer noch halten Entwickler und Publisher die einstige Fanbasis mit vagen Aussagen bezüglich Elite für den PC hin.

Zu guter Letzt sei noch das Versprechen Bowlings erwähnt, dass die Balance in Modern Warfare 3 die beste in einem Call of Duty bisher sei. Natürlich ist das eine sehr vage Aussage und jeder von uns hat leicht andere Vorstellungen von einem perfekten Balancing des Multiplayers. Manche erinnern sich noch an Sätze von Robert Bowling wie: „No Commando, no Last Stand!“ Was daraus geworden ist, sehen wir alle, doch jeder sieht es anders. Eine möglichst objektive Begutachtung zu diesem heiklen Thema könnt ihr daher demnächst von uns lesen. Bis dahin heißt es abwarten und Tee trinken, bis die Fehler, Bugs und Probleme behoben sind. Und bis auch die PC-Zocker, die in unserer Community die eindeutige Mehrheit sein dürften, gleichberechtigt werden (Ironie off?).

Link: CallofDutySeries

Bitte Login benutzen, um Kommentare zu schreiben.