Registrierung | Passwort vergessen
News - Details
Informationen zur ausgewählten Nachricht.

Bannen mit Bowling
09.01.2012 um 14:52 Uhr - Poison

Call of Duty: Modern Warfare 3

Bannen mit Bowling

 

 

 

 

 

 

Zocken macht Spaß, online Zocken macht in den meisten Fällen sogar noch mehr Spaß - leider nicht immer. Cheater, Glitcher, Booster & Co. werden immer wieder zum Spielverderber und je bekannter und beliebter ein Spiel, desto mehr wird der Spielspaß von solchen "Spielern" getrübt. Zweifellos gehört Call of Duty zu den bekanntesten und beliebtesten Spielen, nun hat Infinity Ward's Sprachrohr Robert "fourzerotwo" Bowling, eine Erläuterung der Banntaktiken veröffentlicht.

Im offiziellen Call of Duty Forum schrieb er, für welche Vergehen mit welchen Strafen gerechnet werden muss und wie Cheater und andere Betrüger ausfindig gemacht werden. Dabei unterscheidet er in sechs verschiedene Kategorien, die entweder zu einem temporären oder permanenten Ausschluss führen und, je nach Verstoß, in bis zu drei Schritte unterteilt sind.
Die sechs Kategorien sind unterteilt in Boosting, Cheating, Glitching, Hacking sowie aggressives Verhalten und anstößige Gamertags. Aber einzig für das Hacken gibt es keine Vorwarnung. Spieler die meinen sich auf diese Weise einen unfairen Vorteil verschaffen zu müssen, werden nach einer Überprüfung komplett gebannt.

Der erste Schritt ist ein 48 Stunden Bann plus ein Zurücksetzten der Statistik, beim wiederholtem Vergehen folgt ein weiterer 48 Stunden Bann sowie ein weiteres Zurücksetzten der Statistik, außerdem wird der Übeltäter permanent von den Leaderboards ausgeschlossen. Diese drei Schritt werden bei Cheatern, Boostern und Glitchern eingesetzt, bei inakzeptablen Verhalten kommt es nur zu einem 24 Stunden Bann.

Link: CallofDutySeries

Bitte Login benutzen, um Kommentare zu schreiben.